Comics gestalten

1 Das Tool Makebeliefscomix.com

Best-Practice-Beispiel 1: Im Rahmen der Lektürearbeit zu Ada Twist and the Perilous Pants erstellen meine Fünftklässler einen Comic, der an verschiedene Regeln zur Vermeidung von Plastikmüll appelliert. 

© Mateja-Mia Cutura
© Maxi Friess

Potential des E-Tools: 

  • intuitive und einfache Bedienung (bereits in der 5. Klasse erprobt!)
  • Auswahl an Hintergründen, Figuren, Sprechblasen und Requisiten
  • keine Registrierung nötig
    Jedoch kann eine Registrierung sinnvoll sein, um den Comic zu speichern und weiter bearbeiten zu können.
  • einfaches Exportieren als Pdf-Druck

Nutzen Sie gerne die kompakte Anleitung, die ich bei der ersten Erprobung des Tools mit meiner 5. Klasse genutzt habe: 

Stellen Sie Ihren Lernenden auch die kreative Gestaltung auf Stift und Papier zur Auswahl! So vermengen sich analoge und digitale Umsetzungsvarianten ganz natürlich im Blended Learning!

© Pia Kaiser

2 Das Tool StoryboardThat

Best-Practice-Beispiel 2: Englisch, 5. Klasse

  • Abschluss einer Lektürearbeit und des Themas „Environmental protection“
  • Aufgabe: Gestaltung eines Storyboards und Vertonung von sechs Tipps gegen den Plastikkonsum in einem appellativen Werbetrailer 
  • Vorbereitung: Gemeinsame Sammlung von Tipps für ein umweltbewussteren Alltag
  • Produktion: Produktion der Comicpanels mit MyStoryboardThat, Vertonung mit OBS Project in der Videokonferenz
© Chiara Pastor-Hähnchen
© Chiara Pastor-Hähnchen

Potential des E-Tools: 

  • intuitive und einfache Bedienung (bereits in der 5. Klasse erprobt!)
  • große Auswahl an Hintergründen, Figuren, Sprechblasen und Requisiten für diverse Settings (sports, arts, architecture, education …)
  • kostenlose Testversion (free trial) als Lehrkraft nutzbar
  • Registrierung der SuS nötig
  • Überblick über alle Storyboards als Lehrkraft / Editiermöglichkeit
  • diverse Exportformate der Storyboards

Nutzen Sie gerne die kompakte Anleitung, die ich bei der ersten Erprobung des Tools mit meiner 5. Klasse genutzt habe: 

Schritt 1:

Auswahl der Hintergründe

Schritt 2:

Auswahl der Figuren

Schritt 3:

Auswahl der Sprechblasen

Schritt 4:

Exportieren des Storyboards in verschiedene Dateiformate

Stellen Sie Ihren Lernenden auch hier die kreative Gestaltung des Storyboards mit Stift und Papier zur Auswahl! Auch das analog gestaltete Storyboard kann später vertont werden!

Wie funktioniert der free trial?

Sie registrieren sich als Lehrkraft auf der Webseite und dürfen StoryboardThat dann während des free trials nutzen. Ihre Klasse laden Sie über einen Einladungslink ein, sodass jeder Schüler / jede Schülerin in Ihrem Account sein / ihr Storyboard erstellt.

Vorteile des virtuellen Klassenzimmers in StoryboardThat: 

  • Sie als Lehrkraft behalten den Überblick über die erstellten Storyboards und haben auch auf alle Zugriff. 
  • Sie können sprachliche oder inhaltliche Korrekturen direkt in den Storyboards der Lernenden vornehmen. Ein aufwendiges Hin- und Herschicken für Korrekturzwecke entfällt. 

Wie wird aus einem Storyboard ein Kurzfilm ?

Nutzen Sie die Exportfunktion der Storyboards als Powerpointpräsentation. Die Präsentation kann im Anschluss noch editiert und formatiert werden und dient als Grundlage für eine Bildschirmaufnahme. Die Bildschirmaufnahme kann direkt mit MS Powerpoint erfolgen oder Sie nutzen einen Bildschirmrecorder. 

Tipps für die Bildschirmaufnahme mit MS Powerpoint finden Sie hier →. 

Tipps für die Bildschirmaufnahme mit einem Recorder finden Sie hier →.

So können fertige Kurzfilme aussehen. Die Storyboards wurden mit StoryboardThat erstellt, die Vertonung erfolgte mit MS Powerpoint. 

© Jún Yu, Klasse 5

Maxi Zimmermann, Klasse 5

Welche Tools nutzen Sie für die Erstellung von Comics im Unterricht? Teilen Sie gerne Ihre Tipps im Kommentar. 

Beitrag verfasst von: Verena Plomer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.