Ausgangslage: Jedem Lernenden ein ausführliches Feedback zu Hausaufgaben und Zwischenergebnissen zu geben kann sehr zeitaufwendig sein. Die Vertonung als Audiodatei durch die Lehrkraft ist wenig aufwendig und kann Abhilfe schaffen. 

Die Feedbackvariante im Überblick: 

Woraus? Ein analoges oder digitales Schülerwerk 

Womit? Mit dem integrierten Audiorecorder des digitalen Endgeräts oder webbasiserten Audiorecordern und dem integrierten / externen Mikrophon des digitalen Endgeräts

Wie?  mündlich

Wozu? holistisch, kommentierend, interaktiv … 

Best-Practice: 10. Klasse Französisch, Kompetenzschulung in der 10. Klasse im Rahmen der Lektüre „Un stage de survie“, Vorbereitung auf die Klassenarbeit

Die SuS beschreiben, analysieren und kommentieren zwei Karikaturen von Deligne und geben die Aufsätze analog oder digital zur Korrektur bei der L ab.

Best-Practice: 11. Klasse Englisch, zwei fokussierte Tipps für die Verbesserung der sprachlichen Qualität des argumentativen Aufsatzes

"Pronunciation boardwork" by eltpics is marked with CC BY-NC 2.0

Best-Practice: In meiner 5. Klasse Englisch trainierten wird das laute Lesen zur Ausspracheschulung. Ich wollte jedem Lernenden eine Rückmeldung geben zu seiner / ihrer Leseleistung, bevor ich Lesenoten vergab. Ein Audiofeedback war die perfekte Lösung! Jede/r Lernende nahm den Lektionstext als Audio auf und ich gab ein individuelles Audiofeedback. 

Höchst hilfreich und wenig aufwendig: Audiofeedback

Die Vertonung von Audiofeedback ist mit jedem Endgerät möglich. Häufig bieten Lernplattformen wie MS Teams auch integrierte Sprachrecorder für die Vertonung. 

A Diktierfunktion jedes Smartphones

Diktiergerät-Apps wie Sprachmemos erlauben das Pausieren der Aufnahme, die Option des Videoschnitts und das Versenden per Mail. 

Diktiergerät (Windows)
Sprachmemos (App für das iPhone)

B Sprachrecorder des Endgeräts
(PC, Tablet, …)

Sprachrecorder (Windows)
Sprachmemos (iOS)

C Onlinesprachrecorder 

(browserbasiertes und daher unabhängig vom Betriebssystem)

Ähnliche Funktionen in der kostenlosen Basisversion bietet das Tool QWIQR.

Mein Favorit: Die vorinstallierte App Sprachmemos (iOS)

Falls Sie ein iOS-Endgerät besitzen (iPhone, iPad oder Macbook) kann ich Ihnen die App „Sprachmemos“ wärmstens empfehlen. Die App erlaubt das einfache Neuvertonen von Teilabschnitten einer Aufnahme und einen unkomplizierten Videoschnitt. So lässt sich eine vertonte Aufnahme schnell optimieren. Klasse! 

Sprachmemos: Funktion "Ersetzen" für die Neuvertonung von Teilabschnitten
Sprachmemos: Funktion "Kürzen" für den Audioschnitt

Die Onlinesprachrecorder Vocaroo und QWIQR

Vocaroo

Die Aufnahme mit Vocaroo ist spielend leicht. Drücken Sie auf den Aufnahmebutton zu Beginn und am Ende der Aufnahme.  

Die Vocaroo-Aufzeichnung kann als Link oder QR-Code geteilt oder als Audiodatei heruntergeladen werden. 

Praktisch: Leiten Sie nur den Link an den Lernenden weiter anstatt die Datei herunterzuladen und zu versenden.

Best-Practice-Beispiel 2: Feedbackaudio zum argumentativen Aufsatz in der 11. Klasse (Thema: British Royalty). Der Schüler tat sich schwer mit der Struktur und Inhalt der Einleitung. Das Feedbackaudio enthält konkrete Tipps zur Verbesserung der Einleitung seines Aufsatzes. 

QWIQR

Mit dem Tool QWIQR kann man sein Feedback noch mit Zusatzmaterialien ergänzen. Schicken Sie Ihren Lernenden ein Bild, eine Datei der einen Link mit, der Ihr Feedback zusätzlich erläutert! 

Einsatzmöglichkeiten von Feedbackaudios

Einsatzmöglichkeiten
für Lehrkräfte:

  • kurze Rückmeldungen an Lernende
  • Rückmeldung zum lauten Lesen: Verbesserung von Aussprachefehlern und Aussprachetipps
  • Impulse und Ideen für die Überarbeitung eines Aufsatzes (z.B. argumentativer Aufsatz, kreatives Schreiben, Verfassen von Gedichten, …)
  • Verbesserungstipps für das Handout für die Präsentation

Einsatzmöglichkeiten für Lernende:

  • Abgabe von gesprochenen Hausübungen
    • Aufzeichnung des Lektionstextes / Gedichts / Theaterstücks / …
    • Bildbeschreibung
    • mündlicher Kommentar
    • Monolog
  • kurze Rückmeldung zu den Resultaten einer gemeinsamen Gruppenarbeit

Fazit: Die Methode " Feedback mit dem Audiorecorder"

WORAUS? Gerade bei vertonten Schülerwerken mit Aussprachefokus bietet sich ein Audiofeedback an. Beispiele:

WOZU? Audiofeedbacks eignen sich auch besonders für kurzesFeedback / wenn das Schülerprodukt nicht im Bild gezeigt oder annotiert werden muss. 

Beispiele:

  • Rückmeldung zur Gliederung für den Aufsatz, zum Aufbau des Handouts, …
  • Kurze Erläuterung eines Korrekturaspekts
  • Stellen von Anschlussaufgaben zur selbstständigen Verbesserung

Welche Erfahrungen haben Sie mit Feedbackvideos und -audios gesammelt? Für welche Unterrichtszenarien setzen Sie die Formate ein? Teilen Sie gerne Erfahrungen und Tipps im Kommentar. 

Beitrag verfasst von: Verena Plomer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Inhalte sind urheberrechtlich geschützt