Fortbildungsskizze: Methode der Globalsimulation

Eine Rickshaw-Fahrt durch Delhi, einen Sari anprobieren oder das erste Mal frisch gebackenes Chapatti an einem Jain Temple verkosten? Den Schüler:innen Einblicke in eine fremde Zielkultur zu geben ist ständiger Begleiter des Fremdsprachenunterrichts, sie jedoch ganzheitlich und emotional in die fremde Kultur zu versetzen und authentische Blickwinkel anzubahnen, ist schlichtweg herausfordernd. Diese Fortbildung stellt Ihnen die handlungsorientierte Methodik der Globalsimulation vor, in der die Schüler:innen selbst zu Akteuren der fiktiven Welt werden und ihre Stories zum Leben erwecken. In der vorgestellten Sequenz nehmen Sie Ihre Schüler:innen in einem Reisebus mit auf eine Kultur- und Sprachreise nach Indien und lassen sie die Juwelen des goldenen Dreiecks erkunden. Zunächst teleportieren Sie Ihre Lernenden in einer digitalen Traumreise an einen anderen Ort und eine andere Zeit. Sind Ihre Schüler:innen ganzheitlich in der Fantasiewelt oder im fremden Kulturkreis angekommen, kann die fremde Perspektive in Kompetenzaufgaben authentisch eingenommen werden: So kann es gelingen, dass Ihre Schüler:innen begeistert über die Erlebnisse einer Rickshaw-Fahrt durch Delhi im Telefonat mit der Familie oder in geselliger Runde mit der Reisegruppe erzählen. Im Rahmen des Webinars werden Ihnen auch Impulse aus Film und Literatur aufgezeigt, die die Kulturreise Ihrer Schüler:innen bereichern können. 

error: Inhalte sind urheberrechtlich geschützt