Ausgangslage: Von spannenden Krimis ließen sich schon immer Mädchen wie Jungen jedes Alters mitreißen. Über die Jahre habe ich mir unterschiedliche authentische Settings überlegt, um kreative Schreib-  und Sprechaufgaben zu generieren. 


Einstieg in die Spurensuche mit einer Schnitzeljagd

Ihre SchülerInnen gehen selbst auf Spurensuche zum Roman in einem kollaborativen Gruppenpuzzle. Geben Sie Ihren Lernenden nach der Jigsaw-Methode verschiedene Indizien zum Detektivroman an die Hand:

  • fremdsprachliches Cover des Romans
  • deutsches Cover des Romans (falls verfügbar)
  • Kurzrezension
  • Klappentext
  • Zitate des Autors
  • Trailer
  • Informationen zum Autor

Mit dem Gruppenpuzzle können Sie eine Vielzahl an kompetenzorientierten Zielen verfolgen:

  • kooperatives und lernerzentriertes Lernen
  • Förderung der Sprechkompetenz
  • Sensibilisierung für die Wirkung und die Aussagekraft des Buchumschlags und des Titels
  • Generieren einer Erwartungshaltung
  • Sensibilisierung für den Schauplatz und das Genre
  • Auseinandersetzung mit dem Autor, Kurzkritiken

Weitere Tipps zur Durchführung eines Gruppenpuzzles, auch im Blended Learning finden Sie hier

Für folgende Detektivromane finden Sie in den Guides pédagogiques ausgearbeitete Gruppenpuzzle: Un détective très très très spécial (10. – 13. Klasse) sowie Trois jours et une vie (11. – 13. Klasse).

 

Verhörgespräche nachstellen

Lassen Sie Ihre Lernenden Verhöre im Klassenzimmer nachstellen!

Geschulte Kompetenzen: freies und spontanes Sprechen

Hier ein Beispiel anhand des Krimis „Trois jours et une vie“ mit folgender Ausgangssituation für die Rollenspiele: Nach und nach werden in Beauval Verdächtige beschuldigt, das Verschwinden von Remi weckt schlafende Hunde im erst so friedlich scheinenden Dorf. Nachbarn verdächtigen sich gegenseitig, Polizisten befragen Ehepaare, die Stimmung ist angespannt.

Die von den Befragenden geäußerten Verdächtigungen dürfen fiktiv sein und über den Romaninhalt hinausgehen. So haben Ihre Lernenden noch mehr Freiheit bei der Interpretation der Verhörszenen!

Scaffolding-Angebote / Unterstützungsangebote für leistungsschwächere SchülerInnen: Geben Sie Ihren Lernenden Fragen und Phrasen für das Ausagieren der Verhörsituationen an die Hand!

Eine ausgearbeitete Unterichtseinheit finden Sie in: Verena Plomer, Dossier pédagogique, Trois jours et une vie. Stuttgart : Ernst Klett Sprachen, 2020. S. 28-29, 74-75.

 

https://pxhere.com/de/photo/1294892
Verena Plomer, Dossier pédagogique, Trois jours et une vie. Stuttgart : Ernst Klett Sprachen, 2020. S. 74.

Beichtgespräche vertonen

https://pxhere.com/de/photo/496353

Lassen Sie Beichtgespräche zwischen dem Täter und einem Priester vertonen!

Geschulte Kompetenzen: Kreatives Schreiben, Sprechkompetenz, Artikulation und Modulation der Stimme

Schritt 1: Ihre Lernenden verfassen ein kurzen Drehbuch in Partnerarbeit.

Schritt 2: Sie üben das Rollenspiel ein und achten auf  die Artikulation und Intonation der Stimme.

Schritt 3: Das Rollenspiel wir z.B. mit der Diktierfunktion des Smartphones aufgenommen.

Eine ausgearbeitete Unterichtseinheit finden Sie in: Verena Plomer, Dossier pédagogique, Trois jours et une vie. Stuttgart : Ernst Klett Sprachen, 2020. S. 31-32, 77.

Praxistipps und weitere Best-Practice-Beispiele für die Vertonung von Podcasts mit Ihren Lernenden finden Sie hier →.

Den Tatbestand als Lokalnachricht veröffentlichen

Ihre Lernenden fassen die Ereignisse im Roman in einer Lokalnachricht zusammen!

Geschulte Kompetenzen: Leseverstehen, Zusammenfassung (Summary, Résumé)

So können Sie variieren: Ihre Lernenden schreiben einen Artikel für eine auf Sensation  bedachte Boulevardzeitung oder für eine seriöse Tageszeitung. 

Eine solche Aufgabenstellung findet sich in: Verena Plomer, Dossier pédagogique, Trois jours et une vie. Stuttgart : Ernst Klett Sprachen, 2020. S. 32.

 

https://pxhere.com/de/photo/64440

Nutzen Sie ein elektronisches Werkzeug, um einen authentischen Fake-Lokalartikel zu generieren! Mehr zu elektronischen Werkzeugen für das Generieren von Fake-News-Artikeln finden Sie hier →. 

© Lisette Scheuring

Den Tatort und weitere Indizien in einer Akte festhalten

Stellen Sie eine motivierende Rechercheaufgabe zum Kriminalfall im Roman: Ihre Lernenden befüllen die Akte zum Fall befüllen und üben dabei das detaillierte Lesen. 

Geschulte Kompetenzen: Leseverstehen, Resümieren, Wortschatz zum Kriminalfall

Eine ausgearbeitete Unterichtseinheit finden Sie in: Verena Plomer, Dossier pédagogique, Un détective très très très spécial. Stuttgart : Ernst Klett Sprachen, 2020. S. 28-29, 69.

Verena Plomer, Guide pédagogique, Un détective très très très spécial, Stuttgart: Ernst Klett Sprachen, 2020, S. 69.

Das Geständnis der Tat als Rollenspiel ausagieren

https://pxhere.com/de/photo/992335

Ihre Lernenden versetzen sich in die Rolle des Täters und beichten endlich ihr Vergehen. Wie wird das Gegenüber reagieren?

Beispielhafte Umsetzung mit dem Krimi „Trois jours et une vie„:

Imaginez la scène suivante : Laura passe la nuit dans la chambre d’hôtel avec Antoine. Antoine a un cauchemar et elle le réveille en pleine nuit. Elle lui demande enfin des explications. Qu’est-ce qu’Antoine avouera-t-il ? Comment Laura réagira-t-elle ?

Die ausgearbeitete Unterichtseinheit finden Sie in: Verena Plomer, Dossier pédagogique, Un détective très très très spécial. Stuttgart : Ernst Klett Sprachen, 2020. S. 40, 84.

Anschlussaufgabe: Vertonen Sie die Rollenspiele im Anschluss mit Ihren Lernenden!

Praxistipps und weitere Best-Practice-Beispiele für die Vertonung von Podcasts mit Ihren Lernenden finden Sie hier →.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.