https://pxhere.com/de/photo/1448019

Ausgangslage: Nachdem meine Lernenden ihr Expertenthema zum Themenbereich „United Kingdom: Culture, Poltics, History, Society“ in Kurzpräsentationen vor der Klasse präsentiert haben und zudem ihre Themen in einem Onlinelexikon aufbereitet haben, sollten die Unterthemen weiter vertieft und umgewälzt werden. Podcasts sind hier eine gewinnbringende Kompetenzaufgabe!

Das Erstellen von Podcasts ist eine gewinnbringend für alle Jahrgangsstufen:

  • Im Rahmen der Skripterstellung werden Wissensaspekte und der Themenwortschatz schriftlich umgewälzt und aus einer anderen Perspektive beleuchtet. 
  • Bei der Vertonung wird der Fokus dann auf die Aussprache sowie die Artikulation und Modulation der Stimme gelegt. 
  • Zudem können die Lernenden alleine oder kooperativ arbeiten. 

Auf dieser Seite zeige ich Ihnen Best-Practice-Beispiele aus einem Unterricht von der Unterstufe bis zur Oberstufe. Außerdem erfahren Sie unterschiedlichste Zielsetzungen und Ansätze bei der Vertonung von Podcast: 

  1. Podcast zu landeskundliche Thema (11. Klasse Englisch)
  2. Rezensierende Podcasts zu einem Film / literarischen Werk (10. Klasse Französisch)
  3. Kritischer Podcast zu einem diskussionswürdigen Thema (5. Klasse Englisch)

1: Podcasts zu landeskundlichen Themen

Best-Practice-Beispiel 1 (11. Klasse Englisch): Im Anschluss an die Gestaltung von Unterseiten auf einem Wiki vertonten die Lernenden Podcasts zu ihrem Expertenthema. 

Überblick über die Unterrichtseinheit: 

Die Aufgabenstellung für die Skripterstellung: 

This week your task is to create a podcast (an audio recording) and a mini-quiz about your expert topic.

  • Each of you is responsible for the creation of ONE podcast on his / her expert topic.
  • You can work on your own if you like (one speaker).
  • You can work in twos or threes if you need several speakers. You can meet via Skype / Jitsi for example and record your video conference to create your podcast.
  • There is a huge variety of informative podcasts that you can choose from. Here are some ideas: …

Hier einige Ergebnisse meiner Schülerinnen und Schüler: 

Type 3: Arranged Interview with a design engineer by Furkan Akca
Type 4: Podcast that gives homage to Margaret Thatcher

Aufgabenstellung und Tipps für die Vertonung der Podcasts:

  • First decide on the format of your podcast. Choose from the list of six formats or make up a different style of podcast.
  • Then find a partner / partners if you need more than one speaker.
  • Write a script for your recording. This script will help you create a smooth recording and it’s also the script for your other speakers.
  • If you want to integrate sounds into your podcast (e.g. news jingle) you can use free sounds from the Internet. These are good sources for free sounds that you are allowed to use for educational purposes:
 
  • Record your podcast on your own or fix a date and a time for the recording if you have several speakers.
    There are many tools to record your podcast:
    1) Use Jitsi Meet, …
    2) Use Skype, …
    3) …
  • Upload your script and your podcast on our platform (MP3 format). If you have a video (MP4) and want to convert it in to an audio (MP3), you can use this online tool: https://online-audio-converter.com/de/

2 Rezensierende Podcasts zu einem literarischen Werk / einem Film

Best-Practice-Beispiel 2 (10. Klasse Französisch): Nach der Behandlung des Films „Fourmi“ erstellten die Lernenden in Gruppenarbeit einen Podcast, der den Zuhörern Lust auf den Film machen soll. 

Podcast_Interview mit den Schauspielern des Films Fourmi (© Raja Vögerl und ein weiterer Schüler)

Hinweis: Der Schüler hat das Intro selbst mit dem eigenen Musikinstrument aufgenommen. 

Podcast_Kultursendung zum Film Fourmi mit Zitaten des Filmteams (© Victoria Schwab und eine weitere Schülerin)

Hinweis: Für das Intro wurde ein lizenzfreier Jingle der Webseite freesound.org genutzt. 

3 Kritische Podcast zu einem diskussionswürdigen Thema

Best-Practice-Beispiel 4 (5. Klasse Englisch): Meine UnterstufenschülerInnen erstellten kritische Podcasts zu den Themen „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ im Rahmen der Lektürearbeit zum Werk „Ada Twist and the Perilous Pants“.  

4 Anschlussaufgabe an die Podcasts: Ein Quizz zum Podcast / Thema erstellen

Best-Practice-Beispiel 4 (11. Klasse Englisch): Im Anschluss an die Gestaltung von Unterseiten auf einem Wiki und die Vertonung von Podcasts erstellten die Lernenden ein Quiz mit dem Tool Quizizz, das von den anderen Klassenkameraden gelöst wurde. 

Aufgabenstellung für das Quiz:

Create a short quiz. Think of minimum 5 – maximum 10 questions on your podcast.

Go to https://quizizz.com/

Register and create a new quiz. For your quiz, you can choose between different styles of questions: Share the link to your quiz with me via e-mail.

I will collect all your quiz links and put them together in a file for your classmates. 

Wenn Sie sich für das Tool Quizizz und meine Tipps für den Einsatz im Unterricht interessieren, klicken Sie hier →. 

Wenn Sie sich für die Nutzung und das Einrichten von digitalen Pinnwänden wie dieser interessieren, finden Sie viele hilfreiche Tipps hier →.

3 Kommentare

  1. Hallo Frau Plomer,
    ich habe gestern an Ihrer Fortbildung teilgenommen und habe die vorgestellten Tools und Ideen mit großem Interesse verfolgt. Nun möchte ich mit den Lernenden tatsächlich gerne Podcasts aufnehmen. In Ihrem Blog schreiben Sie, man könne mit Jitsi oder Skype arbeiten. Aber wie muss ich mir das vorstellen? Gibt es noch andere Möglichkeiten? Der Hinweis auf freesound ist sehr wertvoll. Vielen Dank!
    Freundliche Grüße

    1. Liebe Frau Wagner,

      ich freue mich über Ihr großes Interesse.

      Ich bin ebenfalls auch noch auf der Suche nach einem Tool, das die Vertonung von Podcasts optimal begleitet. Ideal wäre ein Werkzeug, dass mehrere Tonspuren mitschneidet.

      Ich habe bis jetzt gerne Videokonferenztools wie Skype, Jitsi oder MS Teams und einen Screenrecorder wie „OBS-Project“ für die Aufnahme von Podcasts im Onlineunterricht genutzt. Die Lernenden haben entweder selbst mit einem Bildschirm- oder Sprachrecorder mitgeschnitten (klappt gut in Mittel- und Oberstufe), in der Unterstufe habe ich als Lehrkraft den Mitschnitt übernommen und auch gleich noch verstärkt Aussprachetipps gegeben.

      Bei Bildschirmrecordern wird neben dem Bild auch der Ton mitgeschnitten, sodass man die Videodatei (häufig eine MP4-Datei) dann im Anschluss konvertieren muss in eine Audiodatei (MP3-Datei). Hier finden sich zahlreiche und kostenfreie Tools im Netz unter dem Schlagwort „mp4 to mp3-converter“. Weiterhin ist es wichtig, dass der Screenrecorder das Desktop-Audio aufnimmt und nicht nur die Mikrofonspur des Mitschneidenden, sonst hat man Qualitätsverluste / Störeffekte beim Mitschnitt. Als Screenrecorder kann ich OBS-Project empfehlen, da man dort mehrere Tonspuren gut anpassen kann und auch das Desktopaudio aufnehmen kann.

      Alternativ kann man auch direkt einen Sprachrecorder am PC / Tablet oder ein Diktiergerät auf dem Smartphone nutzen (ist auf allen Endgeräten vorinstalliert). Der Vorteil ist, dass man keine Konvertierung mehr benötigt. Im Präsenzunterricht nutze ich am liebsten die Smartphones der Lernenden, und die SuS verteilen sich im Schulhaus für die Aufnahme. Wenn die Lernenden zuhause / im Distanzunterricht einen Podcast kollaborativ mit einem Sprachrecorder vertonen wollen. ist es ebenso wichtig, dass der Sprachrecorder neben der Mikrofonspur des Mitschneidenden ebenso das Desktop-Audio aufnimmt, sonst hat man Qualitätsverluste / Störeffekte beim Mitschnitt. Der bei iOS vorinstallierte Sprachrecorder „Sprachmemos“ nimmt beispielweise leider nur die Mikrofonspur auf.

      Meine Erfahrungen zu Screenrecordern teile ich hier:
      https://diplomer.de/screencastsrecorder/

      Ich hoffe, dass hat weitergeholfen. Lassen Sie mich doch gerne wissen, wie sie es am Ende gelöst haben. Man kommt ja immer auf neue Wege.
      Herzliche Grüße
      Verena Plomer

  2. Liebe Frau Plomer,
    seit Ihrem Webinar bei Klett zu Literaturarbeit in der Unterstufe bin ich absolut inspiriert von Ihrer Seite und Ihrer Arbeit mit Padlet. Herzlichen Dank dafür! Entsprechend habe ich für meine Kursstufe nun ein Informationsboard erstellt und zeige meinen SchülerInnen Ihr „Britain-Padlet“ als Anschauungsmaterial vor.
    Herzliche Grüße
    S.M.

Schreibe einen Kommentar zu Verena Plomer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.